10. Juni: Kundgebung für die inhaftierte Antifaschistin Alexandra

Am 20. Mai 2009 wurde die Antifaschistin Alexandra R. auf einer Kundgebung verhaftet. Laut Aussagen von Zivilbeamten soll sie beobachtet worden sein, wie sie versucht haben soll, ein Auto anzuzünden. Zwei Tage vorher war sie wegen „nicht dringenden Tatverdachts“ (wegen des selben Tatvorwurfs) freigelassen worden. Dies erzeugte in der Boulevardpresse einen Aufschrei der Empörung. Die „Hassbrennerin“, wie sie der Berliner Kurier in diffamierender Weise nannte, solle gefälligst weggesperrt werden. Schnell wurde deutlich, das Polizei und Presse unter dem Druck stehen, einen Sündenbock für die mittlerweile fast zweijährige Welle an Brandanschlägen auf PKWs vorzuführen.

Wir lassen Alex nicht allein und fordern die Freiheit für Alex und alle
anderen Gefangenen. Achtet auf aktuelle Ankündigungen.

10. Juni | 17.00 Uhr | Frauenknast Pankow | Arkonastraße 56 | S/U-Bhf-Pankow